• Image
    08/23/2019

    AT: Österreichische Post nach Datenskandal zu Schadensersatz verurteilt

    Die Österreichische Post wurde wegen einer unzulässigen Datenverarbeitung zu Schadensersatz verurteilt. Nach dem im Januar 2019 durch ein österreichisches Investigativjournal aufgedeckten Datenskandal ist nun das erste Urteil gegen die österreichische Post ergangen.
  • Image
    08/19/2019

    TR: Time’s up, Datenschutz-Meldefristen in der Türkei laufen aus.

    In der Türkei wird intensiv an der Umsetzung des türkischen Datenschutzgesetzes gearbeitet, da Unternehmen ab einer bestimmten Größe und Umsatz ihre Datenverarbeitungsaktivitäten bis Ende September im Online-Registrierungssystem (VERBIS) hinterlegen müssen.
  • Image
    08/07/2019

    DE: Titel - Nachsicht bei Google reCAPTCHA

    CAPTCHA ist eine Variante des Turing-Tests, um festzustellen, ob ein Besucher einer Webanwendung eine reale Person ist. Das Prinzip von CAPTCHA besteht darin, die ideale Aufgabe zu stellen, die für Menschen leicht zu lösen ist, für Maschinen (Bot) hingegen sehr schwierig. Vor allem sollten CAPTCHAs zum Schutz vor Ressourcenmissbrauch und Roboterbetrug eingesetzt werden und sind als eine Art von Sicherheitsschutz-Tool bekannt.
  • Image
    08/02/2019

    FR : La CNIL n´épargne pas les PME – 180 000 euros d´amende

    La décision de la CNIL du 18 juillet 2019 illustre combien, depuis l´entrée en vigueur du RGPD, une violation de la sécurité des données clients peut se révéler coûteuse, y compris pour les PME.
  • Image
    08/02/2019

    FR: Neue Leitlinien der CNIL für die Cookies und andere Tracking-Mittel

    Der Referenzrahmen für die Beurteilung der Rechtsmäßigkeit von Cookies und anderen Tracking-Mitteln musste anhand der DSGVO angepasst werden, insbesondere im Hinblick auf die Konditionen einer wirksamen Einwilligung und auf die Nachweispflicht.
  • Image
    08/02/2019

    FR: Die CNIL schont nicht die KMUs – 180 000 Euro Bußgeld

    Eine CNIL Entscheidung vom 18. Juli 2019 zeigt deutlich die teuren Konsequenzen einer Verletzung der Kundendatensicherheit unter der DSGVO selbst für mittelständige Unternehmen.
  • Image
    07/12/2019

    DE: Übergang von Kundendaten bei Asset Deals

    Die Konferenz der unabhängigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder (DSK) hat sich am 24. Mai 2019 klarstellend zu der Frage geäußert, was mit Kundendaten bei der Übernahme eines Unternehmens im Wege des Asset Deals geschieht. Die Problematik bei einem Asset Deal ist, dass die Übernahme von Kundendaten datenschutzrechtlich eine Übermittlung personenbezogener Daten von einem Verantwortlichen an einen anderen darstellt. Eine solche Übermittlung benötigt eine Rechtsgrundlage. Die DSK hat nun Fallgruppen aufgestellt, in denen die Übermittlung auf ein berechtigtes Interesse der Verantwortlichen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO) gestützt werden kann.
  • Image
    07/11/2019

    DE: Das 2. DSAnpUG-EU einmal zusammengefasst

    In den letzten Wochen wurde bereits von verschiedenen Seiten über das zweite Datenschutzanpassungs- und Umsetzungsgesetz (2. DSAnpUG-EU) berichtet und dabei hauptsächlich die Erhöhung der Grenzen von 10 auf 20 Personen hinsichtlich der Bestellpflicht eines Datenschutzbeauftragten kommentiert. Aber welche weiteren Änderungen erfolgen (vorbehaltlich der Zustimmung durch den Bundesrat) durch das DSAnpUG-EU?
  • Image
    07/11/2019

    EU: Späte Übernahmekosten von 3% oder 99.200.396 £

    Die britische Datenschutzaufsichtsbehörde ICO beabsichtigt ein Bußgeld in Höhe von 99.200.396 (umgerechnet ca. 110 Mio. €) gegen die Hotelkette Marriott für einen Ende 2018 bekanntgewordenen Zugriff durch Unbefugte auf Daten von Millionen Betroffener der Tochterfirma Starwood zu verhängen. Was war passiert?
  • Image
    07/10/2019

    UK: ICO – British Airways werden die Flügel gestutzt

    Die Britische Datenschutzaufsichtsbehörde (Information Commissioner’s Office - ICO) spricht gegen die heimische Fluggesellschaft British Airways ein Bußgeld i. H. v. 204 Mio. Euro (umgerechnet ca. 183 Mio. Britische Pfund) aus. Der Betrag entspricht ca. 1,5 Prozent des in 2018 weltweiten Jahresumsatzes der Fluggesellschaft.
first prev
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...
next last
Wildcard SSL Certificates

© 2003 - 2019 |  2B Advice GmbH - the privacy benchmark | Handelsregister-Nr.: Bonn HRB 12713
Joseph-Schumpeter-Allee 25 | 53227 Bonn | Phone: +49 228 926165-100 | Fax: +49 228 926165-109 | Email: info@2b-advice.com 
Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Bitte beachten Sie auch:
Datenschutzerklärung | Impressum | Anfahrt | Jobs
2B Advice GmbH Italy | 2B Advice LLC USA | 2B Advice s.r.o. Slowakei
Vereinigte Staaten von Amerika | Slowakei | Deutschland | Bonn | Berlin | München | San Diego | Brezno | Verona | Wien