2B Advice
TEL: +49 228 926165100
FREE DOWNLOAD
Datenschutz Türkei

Datenschutz-Meldefristen in der Türkei laufen aus

Time's Up für die Türkei

Datenschutz in der TürkeiIn der Türkei wird intensiv an der Umsetzung des türkischen Datenschutzgesetzes gearbeitet, da Unternehmen ab einer bestimmten Größe und Umsatz ihre Datenverarbeitungsaktivitäten bis Ende September im Online-Registrierungssystem (VERBIS) hinterlegen müssen.

  1. Die türkische Datenschutzaufsichtsbehörde stuft Unternehmen für die Registrierung in VERBIS in vier verbindliche Kategorien ein:
  • Verantwortliche mit mehr als 50 Mitarbeitern oder einer Jahresumsatzbilanzsumme von mehr als 25 Millionen TL.
  • Verantwortliche mit Sitz im Ausland. Beginn der Registrierung: 1. Oktober 2018 Fälligkeitsdatum: 30. September 2019
  • Verantwortliche mit weniger als 50 Mitarbeitern und einer jährlichen Bilanzsumme von weniger als 25 Millionen TL, deren Haupttätigkeitsbereich jedoch die Verarbeitung sensibler (besonderer Kategorien personenbezogener Daten) Daten ist. Beginn der Registrierung: 1. Januar 2019 Fälligkeitsdatum: 31. März 2020
  • Verantwortliche, die öffentliche Institutionen und Organisationen sind. Beginn der Registrierung: 1. April 2019 Fälligkeitsdatum: 30. June 2020

Wer ist davon ausgenommen?

  • Verantwortliche, die personenbezogenen Daten im Rahmen eines Ablagesystems, aber nicht automatisiert verarbeiten.
  • Verbände, Stiftungen und Gewerkschaften, soweit sie personenbezogene Daten ihrer Mitarbeiter, Mitglieder, Teilnehmer und Spender im Rahmen der einschlägigen Gesetzgebung und in Übereinstimmung mit ihrem Arbeitsumfang verarbeiten.
  • Rechtsanwälte, Notare, Wirtschaftsprüfer und vereidigte Finanzberater.
  • politische Parteien.
  • Juristische Personen oder natürliche Personen, die weniger als 50 Mitarbeiter und eine Jahresbilanzsumme von weniger als 25 Mio. TRY haben und sich nicht mit der Verarbeitung sensibler Daten als ihrer Kerngeschäftsaktivität befassen.
  • Mediatoren.
  • Zollbroker, die nach dem Zollgesetz Nr. 4458 zugelassen sind.

Falls die Verantwortlichen stellen nicht fristgerecht die Registrierung abschließen, drohen Ihnen Bußgelder zwischen 20.000 TL (ca. 3.250 EUR) und 1 Million TL (ca. 162.000 EUR)

Falls Sie Hilfe bei der Registrierung benötigen, helfen wir Ihnen gerne!

von D. Onur

Weitere Informationen: kvkk.gov.tr/Icerik/5490/VERBIS-e-Kayitlar-Devam-Ediyor-

Ähnliche Blog-Beiträge

Österreichische Post nach Datenskandal zu Schadensersatz verurteilt Österreichische Post nach Datenskandal zu Schadensersatz verurteilt

Daten-Skandal: Die Österreichische Post wurde wegen unzulässiger Datenverarbeitung zu Schadensersatz verurteilt.

ALLE BLOG-BEITRÄGE IN DIESER KATEGORIE ANSCHAUEN

Blog-Kategorien

Haben Sie Fragen an uns?

KONTAKT

2B Advice GmbH
Joseph-Schumpeter-Allee 25
53277 Bonn

Tel: +49 228 926165100
Email: info@2b-advice.com

Danke, dass sie uns kontaktiert haben!